Muss man wissen

Die Logik ist auf der Seite der Esoteriker und Religiösen

Mit diesem Argument können Sie jeden Materialisten und Atheisten Schachmatt setzen. 

Zur Entstehung dieses Universums gibt es zwei Möglichkeiten. 

1. Die Welt entsteht zufällig aus dem Nichts, ohne eigenen Willen, Zielsetzung oder Design.
2. Jemand oder etwas Übernatürliches erschafft die Welt mit eigenem Willen, Zielsetzung und Design.

Wie wir alle wissen, kommt Nichts von Nichts. Wie kann es auch anders sein. Ein Nichts ist die Abwesenheit von Raum, Zeit und Materie. 

Zu sagen, die Natur hat etwas aus dem Nichts geschaffen, ist unlogisch, da in einem Nichts auch keine Natur existiert.  Wie auch, so ganz ohne Raum, Zeit und Materie.

Von daher ist die zweite Variante wesentlich logischer, dass jemand oder etwas, das bzw. der nicht aus Raum, Zeit und Materie besteht, eben diese erschafft.

Etwas Lebendiges kann nicht aus etwas Unlebendigem entstehen.

Dieses Etwas oder jemand ist der Impulsgeber. Ohne Impuls kein Etwas. Ohne den Willen bzw. die Absicht einen Impuls zu geben, gibt es keinen Impuls. Einen Willen oder eine Absicht zu haben, ist etwas Geistiges und nicht etwas Materielles. Es ist lebendig. Es besteht nicht aus Materie.

Warum kann der Impulsgeber nicht aus Materie bestehen? Weil in einem Nichts keine Materie existiert, sonst wäre es kein Nichts.

Die Welt entsteht daher nicht aus einem Nichts. Etwas Geistiges bzw. Bewußtsein muss die Ursache für unsere Welt sein.

Sehen Sie hierzu auch dieses Video an: Nobelpreisträger bestätigen. Etwas Geistiges erschafft unsere Welt.

 



Schreibe ein Kommentar

Frei erfundenen Namen eingeben (Pseudonym):

Der Kommentar erscheint hier nach seiner Freigabe. Für uns unangemessene Kommentare werden gelöscht.