Muss man wissen

Verschwörungstheorien: Mehr Fluch als Segen!

Was ist eine Verschwörung?

Eine Verschwörung ist ein geheimer Plan von einer Gruppe, etwas Schlechtes oder Illegales zu tun, insbesondere gegen eine gesellschaftliche Ordnung, den Staat, einen Herrscher oder einen politischen Gegner. 

Verschwörungstheorien

Der Kardinalfehler von Verschwörungstheoretikern:

Verschwörungstheoretiker empfinden vieles als Tatsache, nur weil es sich richtig anfühlen. 

Es sind Menschen, die sich Dinge nicht erklären können, und dann versuchen die Wahrheit zu erfühlen.

Verschwörungstheoretiker versuchen, Muster in Dingen zu erkennen und Sachverhalte zusammenzuführen, die häufig in Wahrheit nicht zusammenpassen aber sich irgendwie für diese Leute als zusammengehörig anfühlen. 

Beispiel: Bill Gates möchte mit Impfungen töten +  Bill Gates hat was mit einer Satanistin zu tun. = Bill Gates ist böse und plant weitere böse Sachen.

Fakt ist:  1. Bill Gates hat niemals gesagt, dass er mit Impfungen töten will. Hier wurden Dinge aus dem Zusammenhang genommen. Er sprach davon, das Problem der Überbevölkerung  anzugehen. 2. Bill Gates hat ein Bild gekauft, von einer Person, die auch mit Blut malt. Das macht die Künstlerin noch lange nicht zu einer Satanisten (was diese auch bestritten hat) und Bill Gates erst recht nicht zu einem Satanisten. Für machen Verschwörungstheoretiker aber schon. Und selbst wenn sie es wäre, heißt es nicht automatisch das Bill Gates einer ist.

Verschwörungstheoretiker sind häufig leichtgläubig

Im Prinzip ist es leicht einen Verschwörungstheoretiker zu machen. Man zeigt ein paar wahre Zusammenhänge und mischt diese mit Lügen und Halbwahrheiten. Bill Gates ist reicht,  gehört zur Weltelite,  betreibt Impfforschung und das reicht dann so einigen um alles zuzutrauen.

Oder: Aus Strahlung ist schädlich und könnte die Fruchtbarkeit beeinträchtigen + Die Regierung genehmigt das 5G Mobilfunknetz  reicht manchen aus zu glauben, dass die Regierung die Bevölkerung sterilisieren will.

Dass Bill Gates 7 Mrd. impfen will, muss nichts böses sein. Vielleicht glaubt er an den Nutzen und will Menschen einfach nur helfen. Impfungen haben in der Vergangenheit viel Gutes bewirkt: Polio (Kinderlähmung), Hepatitis, Tuberkulose, Pocken, Tetanus, Mums, Röteln, Diphterie, Pneumokokken konnten so erheblich reduziert und unzählige Menschenleben gerettet werden. Dazu gibt es historische Belege.

Von daher könnte man auch anders herum behaupten, dass Bill Gates deshalb so angegriffen wird, weil er helfen möchte. Viele Weltverbesserer wurden in der Vergangenheit angegriffen und mit Schmierenkampagnen belegt.

Verschwörungstheortiker berufen sich darauf, skeptisch zu sein

Man kann ja gerne Skeptiker sein, aber dann sollten die eigene Vermutung über eine Verschwörung nicht als praktisch bewiesene Tatsache hingestellt werden.

Und mein Gott, es gibt ja auch noch andere Erklärungen für bestimmte Sachverhalte.
.
Ich wünschte Verschwörungstheoretiker würden mit diesem Kurzschlussdenken aufhören. Regierung = Böse / Alle Regierungsmaßnahmen = Böse / Elite = Böse / Regierung plus Elite = Megaböse

Skeptisch zu sein ist etwas Gutes. Hinter unzähligen Sachen Böses und ein abgekartetes Spiel zu vermuten, ist viel eher geisteskrank ist, als skeptisch. 

Ein Skeptiker ist ja auch jemand, der eher anzweifelt und nicht durch das ganze Internet Unbewiesenes, Chaos-, Angst- und Panikmache verbreiten, auf Grundlage von gerade mal fadenscheinigen Argumenten und Vermutungen.

Einige Verschwörungstheorien mögen ja richtig sein, jedoch sind es die meisten wahrscheinlich nicht und bringen nur Verwirrung, Beunruhigung und Misstrauen.

Und wer weiß, wie viele Menschenleben die Verschwörungstheoretiker auf dem Gewissen haben, gerade weil sich Menschen nicht impfen lassen haben oder andere Menschen zu einem bestimmten Handeln veranlasst wurden.

Verschwörungstheoretiker nerven

Verschwörungstheoretiker tun so, als hätten sie voll den Durchblick. Dabei sind die meisten Aussagen bestenfalls unbewiesene  Teilwahrheiten, pauschalisierte Gerüchte, und häufig einfach auf Lügen basierend.

Durch kurzes Nachforschen oder ein kurzes differenziertes Betrachten der Aussagen, können die meisten Verschwörungstheorien schnell entkräftigt werden. 

Verschwörungstheoretiker fühlen sich aber häufig wie die Entdecker von Bösem, und wollen jetzt alle warnen, um Schaden von ihren Schützlingen  und der Welt abzuwenden.  Das mag ein edles Motiv sein, aber bitteschön nicht auf diese arrogante, rechthaberische Art. Man kann Dinge auch differnziert und nüchtern betrachten.

Warum Verschwörungstheorien so gefährlich sind:

Verschwörungstheorien führten in der Geschichte der Menschheit schnell zu Hass und Hetze. Ein gutes Beispiel ist die Hexenverfolgung oder die NS-Zeit. Beispielsweise wurden in der NS-Zeit Judentötungen erst duch Hass und Hetze ermöglicht.  Hass der durch Verschwörungstheorien angefacht wurde. Verschwörungstheoretiker behaupteten damals,  dass das internationale Finanzjudentum hinter dem ersten Weltkrieg stand. Die 300 Weisen von Zion strebten angeblich nach der Weltherrschaft, Juden sollen Kinder entführt haben, etc.

Beispiele für derzeitige Verschwörungstheorien:

  • Das Virus wird durch Mobilfunkstrahlen (5G) verbreitet oder aktiviert.
  • Bill Gates ist Satanist und will die Weltherrschsaft
  • Es werden von der paedophile Weltelite Kinder entführt, um aus deren Blut ein Verjüngungselexier zu gewinnen.
  • Bill Gates will Menschen mit Impfungen töten
  • Die Regierung plant die Einführung des Sozialismus
  • Mit der Impfung erhalten wir einen Chip
  • Chemtrails (und alles was damit zusammenhängt)
  • Unfruchtbarmachung mit 5G Handystrahlung
  • Unfruchtbarmachung mit Impfungen
  • Leute werden maßenhaft durch die Impfungen sterben
  • In den Masken sind kleine Tierchen
  • Die Masken schützen nicht
  • Durch die Impfungen werden wir schlimme Genmutationen erfahren
  • 5G tötet Vögel
  • Coronavirus existiert nicht
  • Das Coronavirus ist die normale Grippe
  • Mit der Impfung erhält man den Virus
  • etc.

Warum können Verschwörungstheoretiker auch ein Segen sein:

Hin und wieder sensibilisieren  Verschwörungstheoretiker bezüglich Missständen oder einer tatsächlichen Verschwörung, die im Gange sind. Sie geben Wishleblower eine Plattform und sammeln Beweise. Sie decken auf, was an manipulierten Presseberichten falsch ist und liefern Gegenargummente, die auch schlüssig sein können.  Sie beleuchten Dinge von einer anderen Seite und verhelfen Wahrheit ans Licht zu bringen. Sie habe die Fähigkeit Massen zu mobilisieren, die etwas gemeinsam einen Einfluss nehmen können.

Mein Tipp an alle, die sich mit Verschwörungstheorien beschäftigen

  • Bevor Ihr etwas verbreitet, hört euch erstmal die Gegenargumente an
  • Habt selbst gute Beweise für eure Aussagen oder Material, dass Ihr an andere verteilt (Facebook, Twitter etc.)
  • Schaut es euch Argumente und Gegenargumente neutral und differenziert an anstatt darauf emotional zu reagieren.
  • Hört auf mit pauschaliertem Denken. Nicht jeder der einer Regierung oder Elite gehört, hat böse Absichten.
  • Versucht nicht alles, einem Musster  zuzuordnen. Es gibt vielleicht gar kein Muster.
  • Überlegt euch, ob Aussagen vielleicht viel eher Klatsch, Tratsch, Chaos, Angstmache,  oder Vorurteile sind. Vielleicht werden ja Ihr gerade benutzt, um eine bestimmte Agenda zu puschen oder einfach Besucher auf eine Webseite zu bringen, die mit Werbung Geld verdient. 

 Vielen Dank.