Muss man wissen

McDonalds – Sind die Gerüchte wahr?

MC Donalds

McDonalds ist das Schreckgespenst vieler Gesundheits-Gurus und Gerüchteküchen. Von Gentechnik, über Spuke im Burger, Schleim in den Chicken-Nuggets, Tierqäulereien bis Transfettmonstern wird immer wieder auf den Fastfood-Giganten eingedroschen. Doch was ist dran an alledem?

McDonalds ist wahrlich der Champion unter den Burgerbratern. Kein anderer Fastfoodgigant hat sich so rasant und in dem Maße beliebt gemacht.

In meinem Wirtschaftsstudium hatte ich die Gelegenheit, selbst Mitarbeiter von McDonalds zu sein und war sehr angetan von dem was ich hinter den Kulissen sah.

Der Lebensmittel-Standard

Mich beeindruckte der religiös eingehaltene Standard und die gründlichen Hygienemaßnahmen rund um die Lebensmittel. Wenn ich heutzutage in die Küche anderer Burgerbrater schaue, läßt es mich teilweise erschreckend schaudern.

Besonders abstoßend finde ich in einigen anderen Fastfoodrestaurants, wie selten das Öl gewechselt wird und es dementsprechend nach ranzigem Öl riecht; von den Gesundheitsbedenken ganz zu schweigen.

McDonalds ist ein Kontrollfreak. Jeder Schritt in der Lebensmittelkette wird penibel überwacht. Das man in Deutschland bei McDonalds eine Lebensmittelvergiftung bekommt, halte ich für ziemlich ausgeschlossen.

Kundenfreundlichkeit

Auch beeindruckte mich dort die Handhabung der Kunden. Z. B. wenn dem Kunden das Getränk runterfällt, erhält er ein neues Getränk.

Spannend waren auch immer die Aktionen mit denen McDonalds seinen Kunden interessante Abwechslung bietet. Ganz zu Schweigen von der großen Auswahl an Gutscheinen, die es regelmäßig bei McDonalds gibt.

Tierschutz

Tierschutz wird bei McDonalds groß geschrieben. Jeder Skandal könnte dem Fastfoodriesen sehr unangenehm zusetzen. Es wäre ein großes Imageproblem. Deshalb ergreift McDonalds Maßnahmen, um dem Tierschutz zumindest etwas gerechter zu werden als bei so manch anderen Fastfoodketten.

McDonalds fördert im bereich Tierschutz:

  • Hygienemaßnahmen in den Stählen
  • Moderne Laufstähle und Weidegänge
  • Sitzstangen/Sitzplattformen, Pickelemente und Einstreuballen für die Hühnchen
  • Verwendung von ausschließlich Freilandeiern
  • Fisch aus zertifizierter nachhaltiger Fischerei (MSC)

Stimmen die Gerüchte?

  • Chicken Nuggets aus rosa Schleim? Woraus bestehen die Chicken Nuggets?
    • Nein, es ist ein Mix aus Hühnchen-Brust-, Hühnchen-Lenden- und Hühnchen-Rippen-Fleisch. Hinzu kommt Paniermehl und Gewürze.  
  • Befindet sich Ammoniumhydroxid im Rindfleisch?
    • Bis 2011 war dies der Fall. Aber nur in den USA. Sonderlich gefährlich war dieser Stoff nicht. Diese Substanz wurde nur in geringer Menge verwendet, um das Bakterienwachstum zu untersuchen. Es war keine Zutat. Es war eine Lösung in der das Fleisch gewaschen wurde.
  • Spuken die Mitarbeiter von McDonalds in die Burger?
    • Natürlich gibt es Soziopathen, die das machen würden. Jedoch ist dies in jedem Restaurant der Welt möglich. Der Vorteil bei McDonalds ist, dass man in die Küche hineinsehen kann und das jeder Mitarbeiter permanent von anderen Mitarbeitern umgeben ist. Um in den Burger zu spucken, müsste man sich aufwendig verstecken, um nicht gesehen zu werden. Wenn so etwas geschieht, wäre das dementsprechend äußerst selten.
  • Wird Regenwald abgeholzt für die McDonalds-Rinder?
    • McDonalds setzt sich aktiv gegen die Abholzung des Regenwaldes ein. Großer Kritikpunkt war, dass MCDonalds, für die Verfütterung von Soja an die Rinder, dafür mitverantwortlich war, dass Regenwald abgeholzt wurde. Doch mittlerweile ist McDonalds dem Soja-Memorandum beigetretet und hat es 2016 fristlos verländert. Außerdem setzt McDonalds verstärkt auf Soja, dass in Europa angebaut wird.
  • Stimmt es, dass ein Cheeseburger nie verdirbt aufgrund gefährlicher Chemie?
    • Nein, und zwar aus einem einfachen Grund verdirbt ein Cheeseburger bei Mcdonalds kaum: Es gibt zu wenig Feuchtigkeit im Cheeseburger. Es ist keine gefährliche Chemie daran beteiligt. Die Konservierung erfolgt aufgrund des geringen Feuchtigkeitsgehaltes.
  • Gibt es Pferdefleisch im McDonalds-Burger?
    • Nein. Vor einigen Jahren gab es einen größeren Pferdefleischskandal. Jedoch betraf das nicht McDonalds sondern einige Fertiggerichte in den Supermärkten.
  • Verrotten die Pommes nie aufgrund von gefährlichen Chemikalien?
    • Nein. Auch hier liegt es an dem geringen Feuchtigkeitsanteil der Pommes. Das ist der Grund warum ein Burger oder Pommes kaum sichtlich verdirbt.
  • Macht McDonalds-Essen abhängig?
    • Es ist nicht bekannt, dass McDonalds Zutaten verwendet, die gezielt abhängig machen; es sei den man meint den Zucker. Aber diese findet man in jeder Küche.

Abschließend sei angemerkt, dass McDonalds einen besseren Ruf verdient als im nachgesagt wird. Gegenüber anderen Fastfoodketten macht McDonalds sicherlich eine gute Figur.